Die Diskussion um den Erhalt oder die Schließung von Schulstandorten weckt verständlicherweise Emotionen. Die SPD hat die Entwicklung der Dorf Initiative Grundschule Ottfingen sowie der Vertreter des Grundschulstandortes Rothemühle verfolgt und an Sitzungen teilgenommen, außerdem gehören SPD-Ratsmitglieder dem Arbeitskreis „Primar“ der Gemeinde Wenden an. Natürlich ist es verständlich, wenn Eltern die Grundschule am Ort haben wollen. Rückläufige Schülerzahlen werden uns aber immer wieder – möglicherweise auch unpopuläre – Entscheidungen abverlangen. Die Bildung unserer Kinder hängt stark ab von der Leistungsfähigkeit einer Schule. Lehrerausstattung und individuelle Fördermöglichkeiten leiten sich von den Schülerzahlen ab. Daher sind sachliche Argumente für einen Erhalt oder eine Schließung ausschlaggebend. Auf Grundlage der Schülerzahlen werden wir pädagogische Gründe, rechtliche Vorgaben und wirtschaftliche Gründe bei der Entscheidungsfindung für oder gegen einen Schulerhalt zugrunde legen. Persönliche und parteipolitische Interessen oder Kirchturmdenken dürfen dabei keine Rolle spielen.

Diese Seite verwendet sowohl Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen