Aktuelles

Neu gewählte Fraktion der SPD Wenden

Neu gewählte Fraktion der SPD Wenden

Die Wählerinnen und Wähler haben am 13. September entschieden. Die Rats-fraktion der SPD Wenden bleibt weiterhin mit acht Mandaten im Gemeinderat vertreten

Ergebnis der Kommunalwahlen 2020 HERZLICHEN DANK

Ergebnis der Kommunalwahlen 2020 HERZLICHEN DANK

HERZLICHEN DANK
Bei allen Wählerinnen und Wählern, die uns Sozialdemokrat*innen mit ihren Stimmen bei den Kommunalwahlen und bei der Bürgermeisterwahl ihr Vertrauen ausgesprochen haben, bedanken wir uns sehr herzlich.

Antrag im Sport- und Kulturausschuss am 03.09.2020

Antrag im Sport- und Kulturausschuss am 03.09.2020

Antrag an die Gemeinde zwecks Öffnung gemeindlicher Räume für Gesangsproben     Sehr geehrter Herr Bürgermeister, lieber Bernd, die Corona-Pandemie bringt auch unsere kulturtragenden Vereine immer mehr in Schwierigkeiten. In den üblichen Proberäumen sind...

Tour durch das Wendsche

Tour durch das Wendsche

Am Freitag, 4. September, unternehmen die Kommunalwahlkandidaten der SPD Wenden eine Tour durch das „Wendsche“.

Eine Demokratie braucht Demokraten

Eine Demokratie braucht Demokraten

Mit diesem Zitat von Friedrich Ebert startet das Projekt der SPD Wenden zum Thema „Mitwirkung von jungen Menschen an politischen Entscheidungen“ und wird damit praktisch und konkret.

Fragen an die Bürgermeisterkandidatin

Fragen an die Bürgermeisterkandidatin

Der Countdown läuft, dann wählen die Bürgerinnen und Bürger von Wenden einen neuen Bürgermeister oder eine neue Bürgermeisterin. Jan Schmidt, junges Parteimitglied aus Ottfingen, stellte Bürgermeisterkandidatin Jutta Hecken-Defeld Fragen zu gerade viel diskutierten Themen und Projekten, die in Wenden zur politischen Entscheidung anstehen.

SPD-Wenden setzt im Zukunftsplan auch ökologische Schwerpunkte

SPD-Wenden setzt im Zukunftsplan auch ökologische Schwerpunkte

Die SPD Wenden setzt mit dem Zukunftsplan 2030 neben sozialen, wirtschaftlichen, bildungs- und arbeitsmarktpolitischen Themen auch ökologische Akzente. Die Parteivorsitzende Jutta Hecken-Defeld und die Ratsmitglieder Ludger Reuber (Brün) und Robert Dornseifer (Ottfingen) erläutern, wie ein Solarpark als mögliche Alternative zur Windenergie dem für alle sichtbar gewordenen Klimawandel entgegenwirken kann, der sich aktuell vor allem bei den Wäldern zeigt.

Loading